Details & Kommentare
Schloss Schwefelstein (ToE)
Dieter Pöllendorfer
28. Okt. 07 Deutsch
H5 - Tribes of the East Gross (L)
4/4 6161
8.0   (2 Bewertungen)

Kommentare & Bewertungen sind nur für registrierte User möglich. Bitte logge dich ein: [Login]
Kommentare
Pfeffersack
02. Jan. 08
User
8
Kann mich Annavanta nur anschließen, sehr unterhaltsame und schön gestaltete Karte - trotz des symmetrischen Aufbaus war ich motiviert, immer neue Startpositionen und Fraktionen auszuprobieren.Das Gegner früh ausgeschaltet wurden kam oft vor; bei mir waren Blau und Gelb stärker als Rot und Grün.Kann aber auch den gewählten Fraktionen gelegen haben (in unterschiedlichen Spielen - Rot: Zuflucht/Orks, Gelb: Akademie, Blau: Zwerge, Grün: Dungeon/Nekropolis/Inferno).

Der Schwierigkeitsgrad war genau richtig für mich (habe auf "schwer" gespielt); die KI hat gut und sehr aktiv gespielt. Nur die Kampagnenhelden sind z.T. einfach zu mächtig und sollten für dieses Karte gesperrt werden (z.B. Zauberer, der von Anfang an Elementare beschwört)

Die Geschichte ist nett und haucht dem Szenario genug Leben ein, allerdings könnten vielleicht ein paar besondere Eriegnisse das Ganze noch bereichern.

Einzelspielerbewertung mit dem DBS:

Detailreichtum 82 %
Vielfalt 85 %
Spielweltgesamtform 78 %
Komplexität/Spieltiefe 77%
Anspruch 95%
Innovation 75%
Spannung 90%
Story 67%

GESAMT: 81% / "8"
Annavanta
02. Jan. 08
User
8
Wiederum ein sehr unterhaltsames Spiel, mit ausgewogenen Gebäuden und Artefakte. War auf jeden Fall besser als bei HoF.
Spieler waren Zuflucht (Ich) Akademie, Zwerge und Orks.
Fehlerfreie Karte.
Das einzige störende bei dem Spiel, daß sehr früh 2 Fraktionen vernichtet werden. Die Orks machten innerhalb 2 Wochen die Zwerge und Magier platt.
Übrigens das Füllhorn als Artefakt streichen ;-)
Ich habe mir auch überlegt, ob man die Schiffe zuerst einmal ganz weglassen sollte und die farbigen Grenzposten an den Landübergängen zum Gegner positionieren könnte. (?)
Ansonsten alles gut so.
valdynia
31. Okt. 07
User
Dies ist das Update. Es beinhaltet die Anpassung an ToE und die Idee, als Siegbedingung den Gral bauen zu müssen. Als Sekundärziel wurde die Einnahme des titelgebenden Schlosses hinzugefügt. Schliesslich wurden einige Schwefel entfernt, so dass nun nur noch wenige Gegner Schwefel abwerfen und ein paar zufällig Rohstoffe Schwefel sein können.
Da mir die Platzierung von einigen Kreaturenbehausungen unfair vorkam, sind diese jetzt an einem anderen Ort zu finden.
Getestet habe ich die Karte mit der Bastion als Spieler 1.
Viel Vergnügen.

Kartenarchiv.de - v3.0 - © 2000-2022 Gunnar Grimm - Alle Rechte vorbehalten
Alle hier zum Download angebotenen Dateien unterliegen dem Copyright des jeweiligen Autoren. Eine Veröffentlichung auf anderen Seiten im Internet bedarf der ausdrücklichen Zustimmung der Autoren.